Ein Flugzeug zu erfinden, ist nichts. Es zu bauen, ein Anfang. Fliegen, das ist alles. (Otto Lilienthal)
Ein Flugzeug zu erfinden, ist nichts.Es zu bauen, ein Anfang. Fliegen, das ist alles.(Otto Lilienthal)

Republic RF-84F "Thunderflash" (1:48)

Die Republic F-84 war ein einstrahliges Kampfflugzeug aus US-amerikanischer Produktion, das während der Anfangszeit des Kalten Krieges im Einsatz war. Es wurde von der Republic Aviation Company in drei verschiedenen Ausführungen hergestellt: als F-84B/C/D/E/G Thunderjet mit ungepfeilten Flügeln, als F-84F Thunderstreak mit gepfeilten Flügeln und als Aufklärer RF-84F Thunderflash.

Die Türkische Luftwaffe erhielt den Großteil ihrer Thunderflashs aus ehemaligen Beständen anderer Natopartner (u.a. Deutschland) und setzte diese z.B. während der Zypernkrise 1964 ein. Stationiert waren die RF-84F in Eskisehir.

 

 

 

PZL P.24C (1:48)

Die PZL P.24 war ein polnischer Einmann-Jäger in Ganzmetallbauweise mit geschlossenem Cockpit. Angetrieben von einem 14-Zylinder Gnôme Rhône-Triebwerk erreichte die P.24 eine Maximalgeschwindigkeit von 415km/h und eine Dienstgipfelhöhe von 9000m. Die Reichweite lag bei 700km.

 

Im Jahre 1936 kaufte die türkische Regierung bei "PZL" (Panstowe Zaklady Lotnicze) in Polen 40 P.24 in den Versionen "A" (bewaffnet mit 2x 20mm Kanonen) und "C" (bewaffnet mit 4 MG) nebst der Lizenz zum Bau von 20 weiteren P.24.
Die Jäger aus Polen kamen zwischen Herbst 1936 und Frühling 1937 zur Auslieferung.
Die Lizenzmaschinen wurden in der Türkei bei "Kayseri Tayyare Fabrikasi" in Kayseri gebaut. Die erste in der Türkei gebaute P.24 flog am 29. Mai 1937.
Die Türkische Luftwaffe betrieb insgesamt 62 P.24 in vier Geschwadern bis 1942. Von 1940 bis 1943 wurden außerdem einige Maschinen als Trainer genutzt.
Die letzten Exemplare der P.24 wurden dann 1945 außer Dienst gestellt.

 

Mein Modell stellt eine in Polen gebaute PZL P.24C im September 1936 dar.

DruckversionDruckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Stefan Zimmermann

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.